AGewiS – Akademie 
Gesundheitswirtschaft und Senioren

Rettungssanitäter/in für Rettungshelfer/innen

Rettungs­sanitäter/in für Rettungshelfer/innen (berufsbegleitende Ausbildung)

Die Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in qualifiziert sowohl zur Durchführung von Krankentransporten als auch zum Einsatz (als Fahrer) in der Notfallrettung.

Für Rettungshelfer/innen kann die gesamte Rettungshelfer-Ausbildung vollumfänglich auf die Ausbildung zum Rettungssanitäter angerechnet werden: Diese Ausbildung beinhaltet mindestens 360 Stunden und gliedert sich in:

  • 80 Stunden theoretisch-praktische Ausbildung
  • 160 Stunden klinisch-praktische Ausbildung an einem Krankenhaus
  • 80 Stunden praktische Ausbildung in einer genehmigten Lehrrettungswache
  • 40 Stunden Abschlusslehrgang

Im Rahmen der Abschlusswoche erfolgt die Prüfung, die sich in

  • einen schriftlichen Teil (120 Min.),
  • einen praktischen Teil mit vier Fachpraktischen Aufgaben (je max. 15 Min.) und
  • einen mündlichen Teil (max. 20 Min.)

gliedert.

Hinweis Corona:

Alle RS-Kurse der AGewiS werden je nach Situation im Online-Format oder in Präsenzform stattfinden.

DIE 160 TEHORETISCH/PRAKTISCHE AUSBILDUNG WERDEN NICHT VOLLSTÄNDIG ONLINE DURCHFÜHRT. ZUR VORBEREITUNG AUF DIE PRÜFUNG UND DIE PRAKTISCHEN AUSBILDUNGSABSCHNITTE IST EIN GEWISSER ANTEIL DER AUSBILDUNG IN PRÄSENZ NÖTIG

Weitere Informationen zur Rettungssanitäterausbildung im Flyer

zum Flyer

Anmeldung

Melden Sie sich zu einem Lehrgang an.
Sie können das Anmeldeformular herunterladen, ausfüllen und an uns zurücksenden.

Anmeldeformular

Dauer und Struktur der Ausbildung

Ausbildung zum Rettungssanitäter:

Die Gesamtausbildung zum Rettungssanitäter (für Rettungshelfer) umfasst 380 Stunden und gliedert sich in:

  • 100 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht an der Rettungsfachschule
    • davon 20 Stunden online-Unterricht als Repetitorium und
    • 80 Stunden theoretischem und praktischem Unterricht an der Rettungsfachschule
  • 160 Stunden Klinikpraktikum
  • 80 Stunden Rettungswachenpraktikum
  • 40 Stunden Abschluss- und Prüfungslehrgang

Die Prüfung gliedert sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil und wird vor der staatlichen Prüfungskommission des Gesundheitsamtes abgelegt.

Die Gesamtausbildung zum Rettungssanitäter (einschließlich der Ausbildung zum Rettungssanitäter) darf zwei Jahre nicht überschreiten. Bei Überschreiten dieser Frist kann ein Antrag auf Anerkennung der Rettungshelfer-Ausbildung an die zuständige Behörde gestellt werden, sofern seit Abschluss der Rettungshelfer-Ausbildung die regelmäßige Teilnahme an der 30-Stunden-Fortbildung nachgewiesen werden kann.

Der 100stündige Grundlehrgang in berufsbegleitender Form findet i. d. R. montags und mittwochs von 18:00 h bis 21.15 h statt und zweimal monatlich samstags von 08:00 h bis 16:46 h.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • körperliche und geistige Eignung (ärztliche Bescheinigung, nicht älter als drei Monate)
  • mindestens Hauptschulabschluss oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erste-Hilfe-Bescheinigung (nicht älter als 12 Monate vor Ausbildungsbeginn)
  • beglaubigte Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • ein amtliches Führungszeugnis, welches nicht älter als 6 Monate ist.

Mittwoch 18.08.2021 18:00 h – 21:15 h
Samstag 21.08.2021 08:00 h – 16:15 h
Montag 23.08.2021 18:00 h – 21:15 h
Mittwoch 25.08.2021 18:00 h – 21:15 h
Montag 30.08.2021 18:00 h – 21:15 h
Mittwoch 01.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Montag 06.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Mittwoch 08.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Samstag 11.09.2021 08:00 h – 16:15 h
Montag 13.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Mittwoch 15.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Samstag 18.09.2021 08:00 h – 16:15 h
Montag 20.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Mittwoch 22.09.2021 18:00 h – 21:15 h
Montag 27.08.2021 18:00 h – 21:15 h
Mittwoch 29.09.2021 18:00 h – 21:15 h

Die Lehrgangsgebühren erfahren Sie auf Anfrage.
Den Zahlungsmodus vereinbaren wir gerne mit Ihnen.

Rettungssanitäter werden im öffentlichen Dienst nach dem TVöD-VKA (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst – Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände) in die Entgeltgruppe 4 eingruppiert.

Akademie Gesundheitswirtschaft
und Senioren

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. 





    *Pflichtangaben