AGewiS – Akademie
Gesundheitswirtschaft und Senioren

Aktuelles

Kommunikation und Information sind für uns wichtige Elemente.
Daher informieren wir Sie gerne über aktuelle Geschehnisse.

Wir nehmen Ihre schriftliche Bewerbung für eine Pflegeausbildung  jederzeit mit Interesse an!

Zum 01.12.2019 begann zum letzten Mal die Altenpflegeausbildung nach altem Recht, bevor wir im Mai 2020 mit den ersten Ausbildungen nach neuem Pflegeberufegesetz beginnen.

20.01.2020

Im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Mach Karriere als Mensch!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird die Serie „Frühspätnachtdienst mit …“ produziert. In sechs abwechslungsreichen Episoden sollen Pflegefachkräfte aus ganz Deutschland bei ihrer täglichen Arbeit mit der Kamera porträtiert werden. Ziel ist es, potentiellen Auszubildenden und Interessierten für die ab 2020 beginnenden neuen Pflegeausbildungen die vielen Facetten des Pflegeberufes in authentischer Weise näherzubringen. Die Pflegeporträtfilme haben eine Länge von etwa drei Minuten und sollen insbesondere in den sozialen Medien zu sehen sein. Es lohnt sich, mitzumachen!

Bitte schicken Sie dafür ein kurzes Handyvideo bis zum 31.01.2020 an pflegekampagne@hirschen.de.

Mehr Informationen unter Pflegeausbildung.net 

13.01.2020

Ankündigung:

24.12.2019

Wir wünschen allen unseren Kooperationspartnern, Auszubildenden, Weiterbildungsteilnehmern, Freunden und Förderern schöne, besinnliche Weihnachten und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.

05.12.2019

Kurs 45 ist gestartet!

Am Montag begann die Pflegeausbildung für 28 Auszubildende. Wir wünschen euch alles Gute und viel Spaß auf eurem Weg!

02.12.2019

In den letzten beiden Wochen konnte die Rettungsfachschule der AGewiS 21 Absolventen/-innen des Rettungssanitäterabschlusslehrganges die Urkunden überreichen.

Die Teilnehmer/-innen des Rettungssanitäterkurses haben eine 520-stündige Ausbildung hinter sich die sich wie folgt aufteilt:

  • 160h schulischer Unterricht
  • 160h Klinikpraktikum
  • 160h Rettungswachenpraktikum
  • 40h Abschlusslehrgang (inkl. schriftliche, mündliche und praktische Prüfung)

Mit der Urkunde können die Rettungssanitäter/-innen als Fahrer auf einem Rettungstransportwagen und als medizinisch Verantwortlicher/-e auf einem Krankentransportwagen eingesetzt werden.

Wir wünschen allen Absolventen/-innen einen guten Start in ihre künftige berufliche Tätigkeit im Rettungsdienst.

30.11.2019

Telemedizin im Oberbergischen Kreis, Anwendung in Medizin und Pflege

Gibt es Ansätze aus dem Bereich der Telemedizin und Telepflege, die Ärzte und Pflegende entlasten,
gleichzeitig sicher und nützlich sind? Welche Vorteile bringt die Digitalisierung?
Wo kann Telemedizin im ländlichen Raum sinnvoll eingesetzt werden?

Telemedizin und Telepflege ermöglichen aus Sicht vieler Experten für die betroffenen Menschen ein internet-basiertes Betreuungsgeflecht, welches Angehörige und Freunde in der Häuslichkeit sowie ambulante Pflegestationen und Pflegeeinrichtungen mit medizinischer Betreuung und Notfallhilfen vernetzt und inhaltlich
zusammenführt. Hierbei werden Daten zwischen den zu Hause oder im Pflegeheim lebenden Menschen und den Gesundheitsdienstleistern ausgetauscht, beispielsweise über Messungen von Blutzucker, Blutdruck oder Puls oder über Sensoren, die Alarm auslösen. Telemedizin und -pflege kann ermöglichen, dass auf Probleme in der Gesundheitsversorgung zügig, flexibel und erfolgreich reagiert werden kann.

Wir möchten mit Ihnen diskutieren, wie wir Telemedizin und Telepflege im Oberbergischen Kreis nutzen und implementieren können und laden Sie hierzu herzlich ein.

Informations- und
Fortbildungsveranstaltung
04.12.2019
16:30 – 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen im Flyer

Flyer

11.11.2019

Notfallsanitäterausbildung startet an der AGewiS zweizügig

Dr. Ursula Kriesten, Akademieleitung der AGewiS, begrüßte am Montag 30 neue Auszubildende an der Rettungsfachschule. Seit Bestehen der Rettungsfachschule (2015) sei die Zahl der Auszubildenden stetig gewachsen, so dass man in diesem Jahr erstmalig mit zwei Kursen starte, so Dr. Kriesten in ihrer Begrüßung. Sie freue sich sehr über die gewachsenen Kooperationen und dankte den Kooperationspartnern für ihr Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Die 30 Auszubildenden werden vom

  • Rettungsdienst des Oberbergischen Kreises (11 Auszubildende)
  • Rettungsdienst des Märkischen Kreises (4 Auszubildende)
  • Feuerwehr der Stadt Altena (1 Auszubildender)
  • Feuerwehr der Stadt Bergisch Gladbach (6 Auszubildende)
  • Feuerwehr der Stadt Iserlohn (3 Auszubildende)
  • Feuerwehr der Stadt Plettenberg (3 Auszubildende)
  • Johanniter-Unfall-Hilfe Rhein.-/Oberberg (2 Auszubildende)

entsandt.

In den kommenden drei Jahren erwarten die Auszubildende 1960 Std. praktischer Ausbildung in den Lehrrettungswachen der Kooperationspartner, 720 Std. praktische Ausbildung im klinischen Bereich und 1920 Stunden Unterricht in der Rettungsfachschule. Dazu wünschte Dr. Kriesten den Auszubildenden viel Freude und viel Erfolg.

Neben der Akademieleitung wurden die Auszubildenden im Beisein des leitenden Praxisanleiters der Oberbergischen Kreises, Mark Giebeler, des leitenden Praxisanleiters der Feuerwehr Iserlohn, Thorsten Kunert, sowie des leitenden Praxisanleiters der Feuerwehr Bergisch Gladbach herzlich von ihren Kursleitern Andreas Krüger und Lutz Nieter willkommen geheißen.

06.11.2019

14 Absolventen des Ausbildungsganges zum Notfallsanitäter geehrt

 

In der AGewiS wurden jetzt zum zweiten Mal Zeugnisse und Urkunden an die erfolgreichen Prüflinge des Ausbildungsganges Notfallsanitäter übergeben. Mit Ihnen freuten sich rund 80 Gäste, unter anderem Angehörige der Absolventinnen und Absolventen, Vertretende der Kooperierenden Kommunen und Ausbilder und Verantwortliche der Rettungsdienste. Die frisch gekürten Notfallsanitäterinnen und -sanitäter kommen aus dem Oberbergischen Kreis (9), dem Märkischen Kreis (2) sowie aus der Berufsfeuerwehr Iserlohn (3).

Beiträge aus 2019
Beiträge aus 2018

Ältere Informationen und Geschehnisse finden Sie in den Newslettern.

zu den Newslettern