AGewiS – Akademie
Gesundheitswirtschaft und Senioren

Aktuelles

Kommunikation und Information sind für uns wichtige Elemente.
Daher informieren wir Sie gerne über aktuelle Geschehnisse.

Wir nehmen Ihre schriftliche Bewerbung für eine Pflegeausbildung  jederzeit mit Interesse an!

Zum 01.12.2019 begann zum letzten Mal die Altenpflegeausbildung nach altem Recht, bevor wir im Mai 2020 mit den ersten Ausbildungen nach neuem Pflegeberufegesetz begonnen haben.

05.01.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Jenny Fischer und bin Masterandin im Studiengang Gerontologie am Institut für Psychogerontologie der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg. Im Rahmen meiner Masterarbeit zum Thema Assistenzrobotik in der Pflege führe ich gerade eine Umfrage zur Untersuchung der Einstellung und Akzeptanz von Fachkräften aus Alten- und Pflegeheimen durch.

Bei dem Assistenzroboter handelt es sich um ein BMBF-gefördertes Forschungsprojekt namens „PeTRA“. Nach einer Laufzeit von 3 Jahren soll ein robotisches System, in enger Zusammenarbeit mit technischen Entwicklern sowie der Pflegepraxis, entstehen, mit dem Ziel Pflegekräfte von zeit- und personalaufwändigen Patiententransporten zu entlasten. Gleichzeitig soll mit „PeTRA“ die Mobilität und Selbstständigkeit von Patienten gefördert werden.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter: Personen-Transfer Roboter-Assistent (PeTRA) – BMBF Projekt „Robotische Systeme für die Pflege“ (patiententransportassistent.de)

Als wissenschaftliche Mitarbeiterin in diesem Forschungsprojekt ist es mir als Gerontologin ein besonderes Anliegen die Einstellung und das Meinungsbild der Pflegekräfte abzufangen und dieses in die Entwicklung des robotischen Systems einzubeziehen.

Daher wende ich mich an Sie, um zu erfragen, ob es die Möglichkeit gibt die Umfrage hierzu auf Ihrer Plattform zur Verfügung zu stellen. Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung freuen, denn insbesondere aufgrund der Corona-Pandemie gestaltet es sich im Moment schwierig, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Sie würden mir daher sehr weiterhelfen.

Den Fragebogen können Sie unter folgendem Link einsehen: https://assistenzrobotik.limequery.com/881595?lang=de
Der Fragebogen enthält 30 Fragen und dauert ca. 10 min.

Ich danke Ihnen vielmals vorab für Ihre Rückmeldung.

Herzliche Grüße aus Nürnberg
Jenny Fischer

31.12.2020

Das „andere Jahr 2020“ – Ein Jahr der Veränderungen und Chancen

Die AGewiS hat mit dem Jahr 2020 – wie viele von Ihnen auch – ein turbulentes Jahr erlebt – mit vielen Veränderungen und Einschnitten in die Alltagsstruktur und in das Leben jedes Einzelnen. Was sich seit Weihnachten 2019 bereits ankündigte aber niemand für realistisch hielt, war COVID-19. Ich weiß, es kann niemand mehr hören oder lesen, aber dieses Phänomen bestimmt bis heute unser Leben und Arbeiten in hohem Maße. Die AGewiS hat von der Schulschließung im März 2020 bis heute diverse Varianten des Lernens unter den jeweils sich aktualisierenden Rahmenbedingungen und Determinanten möglich gemacht. Unser Hauptaugenmerk und unsere gesamte Anstrengungen liegen auf dem Erreichen der Bildungsabschlüsse mit unserem Bildungsversprechen an Sie alle.

Auf diesem Weg danke ich dem gesamten AGewiS-Team, sowie allen Dozentinnen und Dozenten der Aus- Fort- und Weiterbildung des Rettungsdienstes und der Pflege, die dieses aktiv und mit enormer Leistungsbereitschaft und Kreativität ermöglicht, neue Wege gefunden und immer an der Lösung der Gesamtsituation gearbeitet haben. Vielen Dank!

Auf diesem Weg danke ich auch den Auszubildenden und Weiterbildungsteilnehmerinnen und –teilnehmern aus dem Rettungsdienst und der Pflege, die sich auf die sich verändernden Lern- und Lehrbedingung eingelassen haben. Ich glaube gemeinsam haben wir viel gelernt! Vielen Dank!

Auf diesem Weg danke ich den Ausbildungsträgern und Praxisanleiterinnen und –anleitern, sowie allen Kooperationspartner, die an der Aus-, Fort und Weiterbildung im Rettungsdienst und in der Pflege beteiligt sind. Insbesondere danke ich den Ausbildungsträgern aus der Pflege, die sich mit der AGewiS auf den Weg in das neue Pflegeberufegesetz gemacht haben. Da sind wir gemeinsam Neulinge. Ich danke Ihnen, dass Sie den Auszubildenden der Pflege unter den Rahmenbedingungen, die 2020 mit sich gebracht hat, eine Ausbildung n ermöglichen, dass Sie mit uns im Bereich der Pflege den Weg der Simulationsprüfungen gegangen sind und für Ihr Vertrauen in das Bildungsprodukt Pflegeausbildung, auch wenn dies einmal nicht nach gewohnten Strukturen, sondern auch ganz anders gestaltet wird. Vielen Dank!

Das „andere Jahr 2020“ hat die AGewiS und insbesondere das Team auch vor eine ganz besondere Aufgabe, Veränderung und Herausforderung gestellt:

Mit dem 01.09.2020 ist Dr. Ursula Kriesten in Ihr „drittes Lebensdrittel“ gestartet, um mit ihren Worten zu sprechen. Sie hat etwas getan, was keiner von uns wahr haben wollte und auch viele von Ihnen nicht für möglich gehalten haben: Sie ist in Rente gegangen. Das AGewiS-Team hat Frau Dr. Ursula Kriesten im Juni 2020 in kleinem Rahmen verabschiedet, da keine – so wie ursprünglich geplante – Verabschiedung mit allen Ausbildungsträgern & Partnern, Ehemaligen und Dozentinnen und Dozenten aufgrund der pandemischen Lage möglich war.

Auf diesem Wege sagen wir Frau Dr. Ursula Kriesten nochmals explizit Dank für Ihr(e) Lebenswerk(e) und die Leistungsbereitschaft für das Thema Pflege – insbesondere Altenpflege zu kämpfen. Sie hat das Thema Altenpflege und Pflege immer fokussiert und an entscheidenden Stellen platziert. Frau Dr. Ursula Kriesten hat sich sowohl privat als auch im Namen der AGewiS berufspolitisch engagiert und war in den vergangenen 38 Jahren an vielen Weichenstellungen für die Pflege beteiligt. Sie ist als Wegbereiterin für das Thema Pflege und Pflegeausbildung weit über den Oberbergischen Kreis hinaus aktiv.

Aus diesem Grund wird die AGewiS ihr eine Seite auf dieser Homepage widmen – denn egal was und wieviel ich hier schreibe – es kann unsere Dankbarkeit und tiefsten Respekt vor ihren Leistungen und Engagement für die AGewiS – für das Berufsbild Pflege – für die aufgebauten Strukturen nicht ausdrücken.

Ja, sie hat uns viel Arbeit und einen hohen Anspruch hinterlassen – aber diese Herausforderung und Chance für die Pflege nimmt das gesamte AGewiS-Team gerne an. Die AGewiS – mit allen Beteiligten- freut sich auf das neue Gebäude und den Umzug Anfang 2021 – und alles was da noch so kommen wird.

Alle werden leider nicht mit umziehen, denn auch Ursula Rothausen wird uns zum 31.12.2020 als hauptamtliche Mitarbeiter mit dem Schritt in die Rente verlassen, bleibt der AGewiS aber als Projektleiterin für den Bereich der Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter erhalten! Vielen Dank!

Vielen Dank an 2020 – das „andere Jahr“ – ein Jahr der Veränderungen und Chancen

Nicole Meyer (kommissarische Akademieleiterin)

Beiträge aus 2020
Beiträge aus 2019
Beiträge aus 2018

Ältere Informationen und Geschehnisse finden Sie in den Newslettern.

zu den Newslettern