Weiterbildung im Bereich Palliative Care

Sie streben als examinierte Pflegefachkraft eine
Fachqualifizierung in der palliativen Pflege an?

Die berufsbegleitende Weiterbildung mit 160 Ustd. nach dem Curriculum von Kern, Müller, und Aurnhammer wird in vier Blockwochen durchgeführt und erstreckt sich über ca. ein Jahr.

Die Weiterbildung entspricht der 1998 verabschiedeten Rahmenvereinbarung zwischen den Spitzenverbänden der stationären Hospize bezüglich deren Qualitätssicherung (§ 39 a SGB V)
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Palliativen Pflege werden in ihrer Arbeit vor immer neue Herausforderungen gestellt.
Das ganzheitliche Konzept in der Betreuung von Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung erfordert eine berufliche Qualifikation im Sinne des § 39a, SGB V.
Die Fähigkeit sich immer wieder den veränderten individuellen Bedürfnissen des unheilbar erkrankten Menschen anzupassen, erfordert hohe Flexibilität, Kreativität und ein großes Fachwissen der Pflegenden.

Ziele der Weiter­bildung Palliative Care:

  • Fachliche Kompetenzen in der Palliativpflege werden erhöht
  • Die Fähigkeit der Reflexion des eigenen professionellen Handelns wird gefördert
  • Umgang mit Sterben, Tod und Trauer wird erfahrbar gemacht
  • Erweiterung der psychosozialen Kompetenz
  • Verbesserung der Versorgung sterbender Menschen

Haben Sie Fragen zu dieser Weiterbildung?

Melden Sie sich gerne per Mail oder telefonisch. Wir helfen Ihnen gerne weiter:

☎ 02261 88-4380 ✉ info@agewis.obk.de

Weitere Informationen folgen bald!