Weiterbildung
Zugführer im Rettungsdienst / Organisatorischer Leiter (OrgL)

Massenanfälle von Verletzten und Erkrankten (ManV) stellen den Rettungsdienst vor besondere Herausforderungen. Das Führungspersonal nimmt dabei eine entscheidende Funktion ein, um die Lage zu bewältigen und die Versorgung von Hilfebedürftigen sicher zu stellen.
Zusammen mit dem Leitenden Notarzt (LNA) lenkt der Organisatorische Leiter (OrgL) die Rettungsdienstlichen Kräfte und ist verantwortlich für die Einsatzdurchführung.
Auch bei geplanten Einsätzen, wie Demonstrationen und Großveranstaltungen, obliegt dem OrgL die Führung der unterstellten Kräfte und deren Einsatz.

Die Weiterbildung zum „Zugführer Rettungsdienst / Organisatorischer Leiter Rettungsdienst“ baut auf dem Gruppenführer auf, dieser ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme.

Im Rahmen der 80 Unterrichtseinheiten umfassenden Weiterbildung erlernen Sie das nötige Hintergrundwissen und Strategien, eine Übungsphase festigt Ihre Handlungsfähigkeit.
Ziel ist der Erwerb von Handlungssicherheit in den verschiedenen Einsatzszenarien und die Vorbereitung auf die Übernahme des Einsatzabschnittes „Medizinsche Rettung“ sowie weiterer Führungsaufgaben in den o.g. Kontexten.

Die Weiterbildung wird im Blended Learning durchgeführt, das heißt die Veranstaltung findet sowohl im eLearning als auch in einer Präsenzphase statt.

Infos zur Weiterbildung

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen aus der Gruppenführerausbildung (Wiederholung und Vertiefung)

  • Aufgaben von OrgL + LNA

  • Aufbauorganisation und Kommunikation bei ManV und Großschadenslagen

  • spezielle Einsatztaktik (wie Räumung/Evakuierung, Großveranstaltungen, Polizeilagen, usw.)

  • Zusammenarbeit mit anderen Akteuren der Gefahrenabwehr

  • Konzepte in der Gefahrenabwehr

  • Rechtliche Rahmenbedingungen

  • Praktische Übungen

Lehrgangsdaten

ZF RD 05-22

Online-Modul (40 UE) + Präsenzmodul (43 UE) 02.05. -05.05.2022

ZF RD 11-22

Online Modul (40 UE) + Präsenzmodul  (43 UE) 14.11. – 17.11.2022

AGewiS
Steinmüllerallee 28
51643 Gummersbach

auf Anfrage

-Einsatzkräfte, die für die Funktion als Zugführer RD / Organisatorischer Leiter (OrgL) vorgesehen sind
-Einsatzkräfte, die sanitätsdienstliche oder rettungsdienstliche Führungsaufgaben wahrnehmen
-Einsatzkräfte, die Aufgaben in der Führungsunterstützung wahrnehmen
-Einsatzkräfte, die in Stäben oder als Fachberater eingesetzt werden
-Einsatzkräfte, die Ihre Handlungssicherheit als ersteintreffende Rettungsmittel und in ManV-Situationen erhöhen wollen

-mind. Ausbildung zum Rettungssanitäter
-Einsatzerfahrung im Rettungsdienst von mehr als 3 Jahren
-regelmäßige, aktive Tätigkeit im Rettungsdienst
-erfolgreich absolvierte Gruppenführerausbildung

Die Vorrausetzungen sind vor Beginn der Weiterbildung nachzuweisen.

Struktur der Weiterbildung

Die Weiterbildung teilt sich in zwei wesentliche Abschnitte:

Der erste Abschnitt beginnt mit einer eLearningphase in unserer Lernplattform. In dieser werden Sie Schritt für Schritt an die Themen und Problemstellungen herangeführt. Der Modulare Aufbau ermöglicht Ihnen sowohl die freie Zeiteinteilung als auch die Durchführung in Ihrem gewünschten Tempo.
Bei Bedarf werden Sie von erfahrenen Pädagogen und Dozenten in Ihrem Lernfortschritt begleitet.
Sie erlangen so dass nötige Rüstzeug, um die Aufgaben als OrgL bewältigen zu können.
Die eLearningphase schließt mit einer Lernerfolgskontrolle. Der erfolgreiche Abschluss des eLearnings dokumentiert, dass Sie für die zweite Phase gewappnet sind.

Der zweite Abschnitt findet als Präsenzmodul an der Rettungsfachschule der AGewiS in Gummersbach statt. Hier werden, aufbauend auf der eLearningphase, vertiefende Problemstellung und Lösungsansätze bearbeitet. Der weitere Fokus liegt in der praktischen Durchführung.
Begleitet von erfahrenen Dozenten und Trainern aus den verschiedensten Bereichen der Gefahrenabwehr erlangen Sie die Handlungssicherheit, die Sie benötigen. Mehrere Praktische Übungen, bei der Sie verschiedenste Rollen einnehmen können, festigen ihr erlangtes Wissen.

Die Weiterbildung schließt mit einer schriftlichen und einer mündlichen Lernerfolgskontrolle.
Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein Teilnahmezertifikat.

Die Weiterbildung gilt als Verwendungsfortbildung im Sinne des RettG NRW §5 Abs. 4 und ist im Umfang von 30 Stunden anrechenbar.

Akademie Gesundheitswirtschaft
und Senioren

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. 





    *Pflichtangaben